Wie wird man zum Einsatzteam der Stiftung PAMFri?

Der Hundehalter, welcher sich mit seinem Hund zum Einsatzteam ausbilden lassen möchte, reicht der Stiftung PAMFri seine Bewerbungsakte ein.

Wird die Bewerbung angenommen, wird der Hundehalter mit seinem Hund zum Eignungstest eingeladen. Je nach Ausgang des Eignungstest fängt die Ausbildung des Hundehalters an. Die Ausbildung dauert 6 Monate (bzw. 14 Trainingseinheiten).

Die Ausbildung beinhaltet namentlich die Arbeit mit dem Hund sowie die didaktischen und pädagogischen Fähigkeiten des Hundehalters. Besteht der Hundehalter den Einsatztest und das Einsatzpraktikum, wird ihm das Diplom der Stiftung PAMFri ausgehändigt. Auf Anfrage der Stiftung PAMFri händigt ihm das kantonale Veterinäramt eine Zulassung aus, damit er mit seinem Hund an Einsätzen in Schulen teilnehmen kann.

Die Personen, welche das Diplom der Stiftung PAMFri erhalten haben, müssen regelmässig die Weiterbildungskurse der Stiftung PAMFri besuchen (diese Kurse sind kostenlos).

 

Zusatzinformationen

Eignungstest: Zusammenfassung

 
 
 

FONDATION PAMFri

Route du Pâquier 14
1723 Marly
admin@pamfri.ch