Die Prävention im Kanton Freiburg

Gemäss Hundehaltergesetz des Kantons Freiburg ist die Organisation von Sensibilisierungskursen in den Primarschulen Kantonssache. Diese Kurse haben das Verhalten gegenüber einem Hund, die Zeichen von Aggressivität beim Hund, das Vorbeugen von Aggressionen und das Verhalten bei einem Angriff zum Thema.

Der Kanton kann die Organisation solcher Kurse delegieren. Er hat diese Delegationskompetenz genutzt, indem er die Ausbildung der Einsatzteams sowie die Organisation und die Begleitung von Sensibilisierungskursen der Stiftung PAMFri anvertraut hat.

Die ersten Hundehalter wurden mit ihren Hunden im Jahre 2011 ausgebildet. Die Teams, die den Anforderungen entsprachen sowie die Ausbildung und alle Tests bestanden, erhielten vom zuständigen Amt (Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen) eine Bewilligung, um in Schulen Präventionseinsätze zu leisten.

Seitdem werden Präventionskurse in Schulen durchgeführt. Die Stiftung PAMFri hat im November 2013 die Leitung der Kurse übernommen. Die Kurse haben zum Ziel, die Kinder darin zu schulen, wie sie sich in Anwesenheit von Hunden verhalten sollen. Die Kinder können das Erlernte auch üben, damit sie ihr Verhalten optimieren und ihre falschen Vorstellungen relativieren.

HHG (PDF)

 
 
 

FONDATION PAMFri

Route du Pâquier 14
1723 Marly
admin@pamfri.ch